Kulturverein zur Geistigen Evolution
Cannabis Kultur Klub Deutschland



Hier finden Sie aktuelle Informationen über uns

und unsere Aktivitäten und Ziele sowie Beispielbelege der kulturellen Verwurzelung des Hanfes und vieles mehr...


Es hat sich die Bezeichnung "Kulturverein zur Geistigen Evolution" durchgesetzt.

Kürzlich fand eine Namensänderung der "Unterabteilung" von "Cannabis Social Club Deutschland" hinzu "Cannabis Kultur Klub Deutschland" statt. Dies entspricht dem Vereinsinhalt und lässt keine Verwechslunggefahr oder Anmaßungen zu, ein Dachverband zu sein. Es könnte hier und da noch die alte Bezeichnung auftauchen, dies ist in Arbeit...

Die Vereinsebene ist bisher noch nicht angemeldet, da immer noch geeignete Vorstandsmitglieder zu finden sind.  (aufgrund eines Wegfalls)

Darum wird von nun an auch in Foren bestehender Vereine und Organisationen nach interessierten Mitstreitern, Ausschau gehalten.

Auch eine Zusammenarbeit und ggf. Vertretung (in Hamburg) zu etablierten Vereinen und Institutionen ist bereits angefragt und in Arbeit!-)

Nachdem nun auch Lizenzen zur Erforschung von Hamf hier in Deutschland vergeben wurden, sind wir auch bemüht uns bei dieser neuen wissenschaftlichen Institution vorzustellen.

Insbesondere die These der vervielfachten Chromosomensätze moderner Handels- und auch MedizinalHanfSorten durch ColchizinBehandlung wird weiterhin in den Fokus gerückt.

Bereits in Anbaubüchern der 1970er Jahre (vorallem in den USA), wurde dies als Stärkung der Pflanzen beschrieben.

Die daraus resultierende "Polypluedie" habe ein bis zu siebenfach schnelleres Pflanzenwachstum, bei einem ebenso erhöhtem THC Gehalt.

Versuche seien ggf. tödlich, nicht nur für die Pflanzen.

Diese Gen-Behandlung (Mutation) könnte Grundstein für alle Sorten sein, die heutzutage unter Kunstlicht Maximalerträge liefern.

Auch aus den vielen weiteren Fragwürdigkeiten industrieller und monopolisierter Großproduktion heraus, ist es mir ein Anliegen (mit diesem Verein) die Versorgung mit Medizinalhanf, aus traditionellen Anbaugebieten, in die offene Diskusion zu bringen.

Für eine doppelt wirksame Entwicklungshilfe!-)



Wir treiben unsere Arbeit aktiv voran

Primär gilt es zurzeit die Vereinsstruktur zu stabilisieren und auszubauen. Baldige Vereinstreffen zum Vorstellen und Kennenlernen werden hier frühstmöglich deutich gemacht.

Neben der Vereinseintragung und der zusätzlichen Anerkennung der Gemeinnützigkeit, werden die kommenden Tagen und Wochen auch wiederholte und beherztere Konfrontationen, in der Sachen des innerdeutschen Hanfsamenhandels, geben. Tatsächlich vorwiegend aufgrund eigener Interessen!

Weitere Aktivitäten bezüglich der vermuteten Chromosomen-Mutation und der Handelsbestrebungen mit Zweit- und Drittweltländern wie z.B.: Bangladesh, Afganistan, Kambodia, Indien, Nepal, Marokko, Ghana, Türkei, etc... zum Zwecke der medizinischen Versorgung!!! ...kann ebenfalls aufgrund der inhaltlichen Sinnhaftigkeit nicht weiter aufgeschoben werden.

Schnellstmögliche Konfrontation und Besuche bei Entscheidungsträgern von Politik, Ärztestand und Geistlichkeit sind zum hierzu unerlässlich. Diese als "Lobbyismus" bekannte Tätigkeit muss nicht immer in wirtschaftlicher oder sonstwie unterwürfiger Absicht stehen.

Auch moralische Motive können hierzu verleiten.

Die Zensur und das Totschweigen von sozialen Missständen zur Maximierung der Profitabilität, darf nicht weiter einfachso hingenommen werden.


Der Hauptinitiator ist unter anderem bereits als Journalist anerkannt.




Seine Gesinnung kurz abgerundet zusammgesponnenen Sätzen:


"Wer heutzutage Visionen hat, der sollte zum Arzt gehen. Wer aber keinen hoffnungsvollen Plan, keine Vision, für die Zukunft hat; dem kann auch kein Arzt mehr helfen" - Helmut Schmidt


"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann" - Barbara Kisseler


"Maßgeblich ist Maß zu nehmen - nicht gleich Anmaßung zur Maßnahme"  - P.G.


"Deutschland Du bist krank - Denn Schmerz ist Antrieb - doch Du handelst nicht!"  - P.G.


"Suchst Du das Höchste, das Größte. Die Pflanze kann es Dich lehren: was sie willenlos ist, sei Du es wollend - das ist's."   - Friedrich Schiller



In unserer Galerie finden Sie u.A. auch Therapievorschläge zu Hanfarznei


Die Handlungsempfehlungen sind aufgrund bestem Gewissens und Wissens nach 20 jährigem intensiven Befassens mit diesem Thema entstanden.


Aus etlichen Erfahrungsberichten und Überlieferungen entstanden, können als Ergänzung zum Schulmedizinischen Stand, oder als Inspiration zur Wissensbereicherung gelten.

Leider entspricht die Praxis als auch die Leitliniten der Ärzte noch nicht immer diesem Wissenstand, vielmehr scheit die Schulmedizin in selbsterhaltende Erklärungsnot geraten zu sein.


Damit Sie sich einen besseren Eindruck von uns verschaffen können. Machen Sie mit und unterstützen Sie uns! Gerne auch unentgeltlich!-)

 

(der Tibetische "Ärzte-Eid")


Sie wollen uns unterstützen:

Sobald unsere Gemeinmützigkeit (nach der Vereinsanmeldung!) durch das Finanzamt anerkannt ist, können wir auch Spendenquittungen, für die steuerliche Erstattung, sehr gerne ausstellen.

Gerne aber beteiligen Sie sich alternativ am Vereinsgeschehen, wie es passt!-) 

Zum Februar hin wird das erste offizielle Kennenlerntreffen in Wandsbek stattfinden, versprochen!-)


Der genaue Termin folgt sobald die Räumlichkeiten gebucht sind...


(-! Auf dieser Seite bald zu finden !-)

 




Der unpassendste Titel, den man diesem Bericht geben kann, ist der einzige, unter dem YouTube dieses Video beibehält...

Vorher hatte es bessere Bezeichnungen...